Ratenkredit

Der Ratenkredit gehört zu den Annuitätendarlehen und wird durchschnittlich mit kürzeren Laufzeiten bis max. 120 Monaten abgeschlossen. Laufzeit des Ratenkredits und Zinssatz sind entscheidend.

Wer hat noch nie etwas von einem Ratenkredit gehört?


Wer einen Kredit aufnehmen möchte und sich informiert, wird mit den verschiedensten Begriffen konfrontiert, denn die Banken unterscheiden viele Sorten von Darlehen, die sie vergeben.

Am bekanntesten ist der Autokredit. Auch die Vokabeln Baudarlehen oder Immobilienfinanzierung, welche Geld für fürs Eigenheim liefern, sind sehr geläufig. Und wer hat noch nie was vom Ratenkredit gehört? Dagegen finden sich Privat-, Bar- und Studentenkredit eher unter ferner liefern, sind aber deshalb nicht minder begehrt.

So unterschiedlich diese Kredite im Namen lauten, so sehr ähneln sie sich in der Tilgung, denn bei allen oben erwähnten Formen handelt es sich in der Regel um so genannte Annuitätendarlehen. Während sich andere Kreditarten wie Rahmenkredit oder Beamtenkredit durch variablen Zinssatz oder flexible Laufzeit auszeichnen, wird ein Annuitätendarlehen eine festgelegte Zeit lang in monatlich gleich bleibenden Raten und mit festem Zinssatz getilgt.

Ratenkredit = Annuitätendarlehen


Sowohl die Baufinanzierung, als auch der Ratenkredit gehören also zu den Annuitätendarlehen. Dennoch unterscheiden sie in einem gravierenden Punkt, der sich offenbar aus der Summe ergibt, die finanziert werden soll. Ist eine Immobilienfinanzierung für große Summen vorgesehen, deren Tilgung lange Zeit, meist 30 Jahre, dauert, ist der Ratenkredit schneller zurück geführt, denn ein Auto ist, wenn nichts dazwischen kommt, schneller abbezahlt als ein Haus.

In 30 Jahren kann und wird sich daher auch der Zinssatz ganz anders entwickeln als in einer Zeitspanne, die vielleicht nur 84 Monate beträgt. Aus diesem Grund wird bei der Baufinanzierung der Zinssatz für eine gewisse Zeit auf einem Niveau festgenagelt. Dies nennt die Fachwelt dann Zinsbindung. In dieser Zeit sind keine Änderungen möglich, und erst nach Ablauf der Zinsbindung können neue Konditionen ausgehandelt und Sondertilgungen getätigt werden.

Zinssatz und Laufzeit entscheiden beim Ratenkredit


Egal, ob Immobilien- oder Ratenkredit. Für beide gilt: Zinssatz und Laufzeit sind festgelegt, und monatliche Raten müssen in ausgehandelter Höhe über diese Zeitspanne gezahlt werden. Die Raten beinhalten einen Zins- und einen Tilgungsanteil. Da die Restschuld zu Beginn der Rückführung noch sehr hoch ist, macht auch der Zinsanteil das Gros der Summe aus. Doch je weiter die Laufzeit voranschreitet, desto geringer wird die Darlehenssumme. Das hat zur Folge, dass der Zinsanteil schrumpft, und der Tilgungsanteil steigt. Gegen Ende schmilzt der Kreditbetrag also immer schneller.

Zinsbindung beim Ratenkredit?


Im Vergleich zur Baufinanzierung zeigt der Ratenkredit bessere Möglichkeiten auf, denn er ist wesentlich flexibler. Er kennt die beim großen Bruder genannte Zinsbindung nicht, obwohl auch hier der Zins festliegt. Dennoch kann der Ratenkredit problemlos mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten beendet werden, ohne dass dafür Entschädigungen anfallen.

Bei der Immobilienfinanzierung dagegen ist ein vorzeitiges Ende mit allerhand Schwierigkeiten verbunden und richtig teuer. Trotzdem würde wohl keiner auf die Idee kommen, sein Haus mit einem herkömmlichen Ratenkredit zu finanzieren, denn das Hausbaudarlehen ist auf jeden Fall um einiges günstiger.

Da die Bauweise des Ratenkredits die Rückführung des Darlehens mit jeder Ratenzahlung weiter beschleunigt, sieht es so aus, als handle es sich dabei um das non plus ultra. Denn werden über einen langen Zeitraum nur Zinsen gezahlt, um die geliehene Summe am Ende als ganzes Paket zurückzugeben, scheint es sich dabei um einen schlechten Deal zu handeln. Die Zinsen werden einfach nicht weniger. Diese Darlehensform wird "endfälliges Darlehen" genannt und birgt für gewisse Zwecke tatsächlich Vorteile, die in erster Linie steuerlicher Natur sind. Zudem kann das Geld, das beim Ratenkredit zur Tilgung verwendet wird, gewinnbringend angelegt werden und Zinsen erwirtschaften. Es ist daher zu überlegen, welche Form des Kredits in Frage kommt. Im Bereich der Kfz-Finanzierung stellt sich diese Frage jedoch kaum, denn solche Kleinkredite findet man immer nur in der Rubrik Ratenkredite.

Diskutieren Sie über dieses Thema oder andere Finanzthemen im Finanzforum. Tauschen Sie sich dort mit anderen Mitgliedern z.B. über Probleme mit Banken, Anbietern oder bestimmte Produkte aus und diskutieren Sie Ihre Meinung.



Ratenkredit: Der Ratenkredit gehört zu den Annuitätendarlehen und wird durchschnittlich mit kürzeren Laufzeiten bis max. 120 Monaten abgeschlossen. Laufzeit des Ratenkredits und Zinssatz sind entscheidend.

Tags: Ratenkredit, Annuitätendarlehen, Kredit, Zinssatz, Laufzeit, Zinsbindung

Impressum: celly.de communication, Marcel Härtel & Christoph zur Nieden GbR, Luisenstrasse 9, 06108 Halle (Saale), eMail: postbox@celly.de, Telefon: +49 345 47040911, Steuernummer: 110/176/33904, Finanzamt Halle (Saale).